Mobilfunk Anbieter im Internet suchen und finden

Ein Handy hat fast jeder in unserer heutigen, technologisch aufgeklärten Zeit. Manche haben sogar 2 Handys, was einzig und allein daran liegt, dass es kein Mobilfunkprovider gibt, der für alle Netze einen guten Tarif anbieten kann. Gerade Jugendliche sieht man oft mit 2 Handys. Und diese Generation konzentriert sich eigentlich zum größten Teil auf das SMS schreiben. Dabei müsste das Schreiben von SMS eigentlich kostenlos sein, da es dem Mobilfunkprovider absolut keinen Cent kostet. Denn SMS werden über eine Schnittstelle gesendet, die sowieso nicht genutzt wird. Das heißt also, dass dort keine Kosten entstehen. und dennoch nehmen die Mobilfunkprovider heute noch bis zu 0,19 € pro SMS.

Und genau diesen Vorteil machen sich einige Mobilfunkprovider zunutze. Sie gehen mit den SMS-Preisen nach unten, um sich einen guten Platz in der Marktführung zu sichern. Das geht bis hin zu sogenannten SMS-Flats, bei den man als Prepaid-Karten-Besitzer nur noch einen monatlichen Grundpreis zahlt. Dazu kommt ein Tagespreis, der relativ gering ist und der es zulässt, weitere 100 SMS in das selbige Netz kostenlos senden zu können.

Diese Tarife dominieren heute den Markt. Zwischenzeitlich waren SIM-Karten von Mobilfunkprovidern, die diesen Tarif nicht mehr angeboten haben, bei Online-Auktionshäusern gern gesehen und hoch im Kurs. Die Mobilfunkanbieter verdienen sich eine goldene Nase, da sie zusätzlich zu allen Kosten auch noch die Grundgebühr einnehmen und täglich eine Tagesgebühr von maximal 0,30 €. Obwohl die Mobilfunkprovider nur eben diese freie Schnittstelle nutzen. Ein klarer Vorteil.

Auch andere Unternehmen, die in dieser Branche nicht vertreten sind, haben angefangen als Sub-Unternehmen für Mobilfunkprovider zu fungieren. Drogerie- und Lebensmittelketten bieten nun auch SIM-Karten und Tarife an, um eben diesen Verdienst auch in Anspruch nehmen zu können.

Letzten Endes führte das aber dazu, dass der Markt an Mobilfunkprovidern nun komplett gesättigt ist und man fast keine Durchsicht mehr hat. Dadurch fällt die Entscheidung recht schwer. Im Endeffekt werden viele Menschen mit 2 Mobilfunkgeräten in der Tasche rumlaufen, da es kein Mobilfunkanbieter gibt, der einen genormten Tarif anbietet, welcher vom Preis-Leistungs-Verhältnis ideal wäre.
Glücklicher Weise gibt es auch Handys, die man mit 2 SIM-Karten betreiben kann.

Weitere Informationen in Englisch können Sie hier nachlesen.